Rainer Thiel MdL

Gemeinnützigkeit der Brauchtumsvereine steht nicht in Frage

„Das einige Vereine durch die gestrige Meldung in der Presse irritiert sind, dass eine mögliche Aberkennung der Gemeinnützigkeit droht, kann man gut verstehen“, so Rainer Thiel MdL. Gleichzeitig kann der Abgeordnete für Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen die Vereine beruhigen: „Die Androhung eines möglichen Entzuges der Gemeinnützigkeit resultierte aufgrund einer falschen Interpretation eines Urteils der Finanzgerichts Düsseldorf in Bezug auf die Gemeinnützigkeit der Freimaurerloge. Das ist bei Brauchtumsvereinen überhaupt nicht der Fall. Insbesondere die Schützenvereine im Rhein-Kreis Neuss organisieren neben den Schützenfesten, Jugendfreizeiten, Begegnungen, Seniorennachmittage und Veranstaltungen zur Völkerverständigung. Das ist definitiv gemeinnützig.“

Daher schließt sich Thiel der klaren Botschaft des NRW-Finanzministers Norbert Walter-Borjans an: „Eine Diskussion über die Aufnahme von Frauen in Schützenvereinen ist richtig, wird aber nicht auf der Ebene von Finanzbehörden oder hinter verschlossener Türe geführt. Ich bin mir sicher, das sich die Partizipation der Frauen auch in diesem Bereich bald als Bereicherung durchsetzen und auch anerkannt wird.“

Ihnen gefallen unsere Inhalte? Dann sagen Sie es doch weiter: